Ich, Andrej Ulrichs, habe bereits erste Erfahrungen mit Programmieren gemacht, bevor es das Internet gab, so wie wir es heute kennen. Es fing mit Turbo Pascal im zarten Jugendalter an und einem Vater, der als Ingenieur bei Siemens stets den „neuesten Stand“ zuhause hatte, was den Beginn des digitalen Zeitalters langsam und stockend einläutete. Ich lernte Datenbanken wie dBase und F&A kennen und war ein kleiner Nerd für diese Art von EDV und wie man Computern etwas „beibringt“. Seit 1998 kamen dann Erfahrungen mit Webseiten-Programmierung in HTML bzw. statischen Seiten hinzu. Ab 2004 ging es los mit den ersten dynamischen Seiten in PHP mit Systemen wie phpNuke und NukePP im Zusammenhang mit SQL-Datenbanken. Mit dem heute weitläufig von den meisten Firmen verwendeten WordPress wurden ab 2016/2017 sukzessive Erfahrungen gesammelt. Vor allem im Bereich Schnelligkeit und Konfigurierbarkeit wurden viele Designs/Themes/Plug-Ins ausprobiert und immer wieder auf Schwachstellen oder Geschwindigkeitseinbußen (Usability) analysiert. Inzwischen kann ich behaupten, dass die entstandene Auswahl und gewonnene Erfahrung für Webseiten-Features so angewachsen ist, dass mit diesen Skills auch Webseiten für andere effizient, professionell und hochgradig individuell gestaltet werden können. Auch im Bereich CDN-, Server- und Datenbanktechnik wurden einschlägige Erfahrungen über die Jahre gesammelt, um die maximale Performance selbst umfangreicher Seiten mit vielen Besuchern zu gewährleisten.

Bis 2021 war das Erstellen von professionellen Homepages für mich und für Freunde ein reines Hobby neben meiner beruflichen Tätigkeit in der Seefahrt als Diplomingenieur für Nautik. Meine eigenen Homepage-Projekte finden sich leicht über google (zB grosse-seefahrt.de, weite-see,de, matine-motives.com, immo-4-u.de,…)

Seit Ende 2021 existiere ich unter den kommerziellen WebDesignern und wünsche mir, dass das Herzblut für mein professionelles Hobby anderen Schub verleiht, mit ihren Projekten durchzustarten.

Meine Grenzen nenne ich immer ehrlich: Bei besonderen Herausforderungen greife ich ggf. auf ein bereits bestehendes Netzwerk zu und nehme Grafiker und weitere Fachleute mit ins Boot, z.B. wenn es darum geht eine Corporate Identity oder ein Corporate Image mit Logos und Firmenfarben völlig neu zu entwerfen. Denn die Tätigkeitsfelder der Firmenberatung und der des Werbefachmanns sind nicht meine, können sich mit dem Bereich Webdesign jedoch auch mal notwendigerweise überschneiden, wenn es um Start-Ups geht. In den meisten Fällen sollte das nicht notwendig sein.

 

 

Über Ulrichs Web Design
Andrej Ulrichs